DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@STABPARKETT-TRAUMBODEN24.DE
Stabparkett hell

Ein Manifest für gute Laune

Helles Stabparkett ist der definitive Klassiker. Jeder mag es, fast jeder hätte es gerne. Warum das so ist, liegt ziemlich klar auf der Hand, sobald man sich ein wenig mit dem Thema Parkettboden beschäftigt: Stabparkett hell ist vielseitig einsetzbar, wirkt freundlich und einladend und bringt dadurch jeden Raum zum Strahlen. Was helles Stabparkett sonst noch so alles kann, wie pflegeintensiv es ist und in welchen Wohnumgebungen es besonders gut zur Geltung kommt, haben wir im folgenden Blogbeitrag für Sie zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Deshalb ist helles Stabparkett so populär
  2. Stabparkett hell: Welche Holzarten kommen infrage?
  3. Farböle: So wird auch dunkleres Stabparkett heller
  4. Wohnumgebung: Gibt es Einschränkungen für helles Stabparkett?
  5. Welche Einrichtungsstile passen zu Stabparkett hell?
  6. Mit welchen Farben lässt sich helles Stabparkett kombinieren?
  7. Reinigung und Pflege von Stabparkett hell
  8. Stabparkett hell: Tipps zum Schutz und längerer Haltbarkeit
  9. Fazit: Stabparkett hell ist ein Multitalent

1. Deshalb ist helles Stabparkett so populär

Helles Stabparkett wirkt ähnlich positiv auf unsere Stimmung, wie es alle helle Farben tun: Die hellen Holzdielen schaffen eine lichte, freundliche und aufgeräumte Atmosphäre, unterstützen ein Ambiente von Harmonie, Offenheit und Leichtigkeit und machen damit einfach gute Laune. Kleine dunkle Räume wirken durch helles Stabparkett größer und weiter; sind die Räume ohnehin schon groß und lichtdurchflutet, wird es mit hellem Stabparkett richtiggehend luftig. Dinge mit aufhellender Wirkung können wir alle gut gebrauchen und das ist einer der vielen Gründe, warum speziell dieser Parkettboden so außerordentlich beliebt ist. Ein anderer wichtiger Grund für die hohe Popularität von Stabparkett hell ist das Material. Holz ist ein natürlicher Werkstoff, dessen ausdrucksstarker Charakter sich auch auf das Raumklima und das Ambiente positiv auswirkt. Von Holz umgeben fühlen wir uns gut aufgehoben und entspannt, geerdet und ausgeglichen. Gepaart mit der freundlichen Farbe des Stabparketts ergibt sich ein natürlicher Stimmungsaufheller, der jeder Wohnumgebung gut zu Gesicht steht.

2. Stabparkett hell: Welche Holzarten kommen infrage?

Am besten eignen sich für helles Stabparkett natürlich Holzarten, die von Natur aus bereits relativ hell sind. Es ist aber auch durchaus möglich, dunklere Holzarten zu verwenden. Sie müssen zur Aufhellung dann aber eine spezielle Oberflächenbehandlung erhalten. Neben der Farbe ist für die Auswahl außerdem wichtig, dass die jeweilige Holzart hart genug ist, um den Anforderungen an einen Parkettboden standzuhalten.

3. Farböle: So wird auch dunkleres Stabparkett heller

Nicht immer ist eine Vorliebe für helles Stabparkett schon beim Verlegen vorhanden. So kann es passieren, dass Sie vor der Aufgabe stehen, die dunkle Oberfläche eines Parkettbodens aufzuhellen. Die normalen Oberflächenbehandlungen mit Lack oder Öl dienen in erster Linie der Strapazierfähigkeit und Haltbarkeit des Parketts. Eine Lackschicht hellt das Stabparkett zwar auch immer ein wenig auf, Farböle sind grundsätzlich aber am besten geeignet, um auch bei dunklen Hölzern einen deutlich sichtbaren Aufhellungseffekt zu erzielen. Eine hundertprozentige Deckkraft können Sie allerdings auch mit Farbölen nicht erreichen. Wenn Sie einen wirklich intensiven Farbwechsel erzeugen möchten, sollten Sie sich daher besser für eine Beize entscheiden. Für den Fall, dass Sie sich direkt beim Kauf für helles Stabparkett entscheiden, haben Sie übrigens einen Vorteil: Das Parkett ist bereits werkseitig behandelt und muss nur noch verlegt werden.

4. Wohnumgebung: Gibt es Einschränkungen für helles Stabparkett?

Ob Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Flur, Stabparkett hell passt im Prinzip überall und entfaltet in jeder Wohnumgebung seine ganz spezielle Atmosphäre – es gibt daher keine optischen oder stilistischen Einschränkungen. Voraussetzung ist natürlich, dass der helle Parkettboden zur Einrichtung passt, aber dazu kommen wir im nächsten Punkt. Davon abgesehen gibt es jedoch noch einen wichtigen Punkt, über den Sie im Vorfeld nachdenken sollten. Je heller die Oberfläche, umso schneller und besser werden Verschmutzungen und Abnutzungserscheinungen sichtbar. In stark frequentierten Bereichen könnte daher ein etwas dunkleres Stabparkett eine sinnvolle Alternative sein. Entscheiden Sie sich dennoch bewusst für die helle Variante, schützen Sie besonders beanspruchte Stellen am besten mit Teppichen oder Läufern.

5. Welche Einrichtungsstile passen zu Stabparkett hell?

Helles Stabparkett eignet sich besonders gut für den aufgeräumten skandinavischen Stil. Licht, Weite, Offenheit und Wärme sind dafür charakteristisch. Mit viel weiterem Holz wirkt Stabparkett hell umso gemütlicher und natürlicher und erhöht die behagliche Atmosphäre. Aber auch ein modernes Ambiente mit viel Glas und Metall gewinnt noch einmal deutlich. In diesem Fall sind es die Kontraste, die den Einrichtungsstil so interessant machen. Die Optik des hellen Stabparketts unterstützt einerseits die Eleganz der glatten, stylischen Materialien, während das Holz als natürlicher Werkstoff gleichzeitig erdet und eine heimelige Ursprünglichkeit ins Spiel bringt.

6. Mit welchen Farben lässt sich helles Stabparkett kombinieren?

Im Wechselspiel mit der restlichen Einrichtung hält sich helles Stabparkett geradezu vornehm zurück. Das bedeutet, dass es praktisch keine Einschränkungen für die Farbwahl der Möbel oder der Wandfarbe gibt. Sie sollten allerdings bedenken, dass komplett hell eingerichtete Räume schnell kühl und ungemütlich wirken können. Wenn Sie das vermeiden möchten, setzen Sie ruhig auf Farbkontraste und kombinieren Sie den hellen Parkettboden zum Beispiel mit dunkleren Möbeln und ausdrucksstarken, farbigen Accessoires. Auch eigenwillige, dominante Einrichtungsgegenstände sind kein Problem, denn Ihr Stabparkett hell sorgt in jedem Fall für den ausgleichenden Ruhepol. Nur wenn es sich um kleine, eher dunkle Räume handelt, sollten Sie darauf achten, dass die aufhellende, vergrößernde Wirkung des hellen Stabparketts durch einige weitere helle Möbelstücke ergänzt wird.

7. Reinigung und Pflege von Stabparkett hell

Helles Stabparkett ist strapazierfähig und hinsichtlich der Grundreinigung relativ pflegeleicht. In der Regel reichen Besen und Staubsauger aus, um das Parkett von Staub und Schmutz zu befreien. Nebelfeuchtes Wischen beseitigt hartnäckige Flecken, gegebenenfalls ergänzt durch ein spezielles Holzpflegemittel. Beides kann je nach Bedarf verwendet werden, wird aber aller Voraussicht nach häufiger zum Einsatz kommen, als dies bei dunklem Stabparkett der Fall wäre. Denn das ist einer der wenigen Nachteile von Stabparkett hell: Schmutz und Flecken sind sehr schnell gut sichtbar. Verzichten sollten Sie bei Reinigung und Pflege dennoch auf alle aggressiven Reinigungsmittel sowie auf spitze oder scharfkantige Gegenstände, die das Stabparkett verkratzen könnten.

Spezialpflege: Wenn Sie Ihrem hellen Stabparkett eine Verjüngungskur gönnen möchten, können Sie ab und an zu speziellen High-Tech-Produkten greifen, die im Fachhandel erhältlich sind. Damit erstrahlt die Lackschicht wieder wie am ersten Tag und geöltes Parkett erhält mit einer Holzbodenseife sowohl neuen Glanz als auch neuen Schutz.

8. Stabparkett hell: Tipps zum Schutz und längerer Haltbarkeit

Gebrauchsspuren auf dem Parkettboden lassen sich auch bei bester Pflege nicht verhindern, aber immerhin hinauszögern. So können Sie im Umgang mit hellem Stabparkett durchaus vorsorgen, indem Sie zum Beispiel das Parkett mit Straßenschuhen nicht betreten und stark frequentierte Bereiche mit Schutzmatten auslegen. Versehen Sie Stuhl- und Tischbein und andere schwere Möbel mit Filzgleitern, um Kratzer beim Verschieben zu vermeiden. Noch besser ist es aber, wenn Sie sich angewöhnen, auf dem hellen Stabparkett generell nichts zu verschieben, sondern immer anzuheben. Achten Sie außerdem darauf, dass verschüttete Flüssigkeiten möglichst sofort aufgewischt werden. So können Sie neben den Kratzern auch noch viele Flecken vermeiden. Falls es doch einmal zu einem kleinen Schaden am Holz kommt, können Sie bei geöltem Parkettboden schnell Abhilfe schaffen: einfach lokal abschleifen und neu mit Öl behandeln.

9. Fazit: Stabparkett hell ist ein Multitalent

Müssen wir noch mehr sagen? Wer jetzt immer noch kein Fan von hellem Stabparkett ist, mag wahrscheinlich generell keine hellen Böden. Wir sind jedenfalls der Meinung, dass helles Stabparkett ebenso wandlungsfähig wie zurückhaltend ist, und daher in praktisch jeder Wohnumgebung eine gute Idee ist. Das helle Holz verschafft jedem Raum eine freundliche und positive Grundstimmung und kann mit fast jedem Einrichtungsstil perfekt kombiniert werden. Zwar muss Stabparkett hell etwas häufiger gereinigt werden als dunkles Parkett, aber grundsätzlich ist der Pflegeaufwand nicht allzu intensiv. Warum also nicht gleich loslegen und im Onlineshop nach der passenden Farbnuance und der perfekten Maserung für Ihr Stabparkett hell Ausschau zu halten?!