FAQ

Hier finden Sie die häufigsten Fragen, die uns zum Thema Stabparkett gestellt werden.

Stabparkett: Verlegung

Ist es möglich, Stabparkett selbst zu verlegen?
Wer als Hobbyhandwerker schon einige Erfahrungen gesammelt hat, kann Stabparkett durchaus selbst verlegen. Eine Anleitung dazu finden Sie unter Stabparkett verlegen.
Wer als Heimwerker dagegen nicht so begabt ist oder völlig unerfahren, sollte unbedingt einen Fachbetrieb engagieren – zu viel könnte schiefgehen.
Muss sich Stabparkett vor dem Verlegen an das Raumklima gewöhnen?
Ja, auf jeden Fall! Mindestens 24 Stunden vor der Montage müssen die Eichenstäbe in dem Raum liegen, in dem später verlegt wird. Das Raumklima sollte bei einer Temperatur von 18-21 °C liegen und die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 60 Prozent. Legen Sie die ungeöffneten Originalpakete übereinandergestapelt auf einen ebenen Untergrund und öffnen Sie die Verpackungen erst, wenn Sie mit dem Verlegen beginnen.
Ist Stabparkett für das Badezimmer geeignet?
Stabparkett kann, wenn es mit einer wasserresistenten Lackschicht versehen wird, durchaus im Bad verlegt werden, wirklich geeignet ist es dafür jedoch eher nicht. Zu groß ist die Vorsicht, die Sie trotz Lackierung walten lassen müssen, um zu hohe Luftfeuchtigkeit, Wasserspritzer oder gar stehendes Wasser zu vermeiden. Stabparkett im Bad bedeutet gründliches Lüften nach jedem Duschen oder Baden, unmittelbares Aufwischen aller feuchten Stellen und zusätzliches Abdichten aller Parkettränder mit Silikon. Wenn es Ihnen das wert ist, werden Sie aber mit einem wunderbar fußwarmen, attraktiven Bodenbelag entschädigt.
In unserem Blog Beitrag Stabparkett im Bad finden Sie außerdem weitere Informationen.
Lässt sich Stabparkett über einer Fußbodenheizung verlegen?
Ja, dafür ist Stabparkett grundsätzlich gut geeignet, allerdings nur unter bestimmten Rahmenbedingungen und am besten nur durch Fachpersonal: Das Parkett muss vollflächig verklebt werden, kompatibel sind nur Heizungen mit Warmwasserkreislauf (bis ca. 36 °C Vorlauftemperatur), der Estrich unter dem Stabparkett darf maximal 29 °C warm werden und das Raumklima sollte möglichst konstant bei etwa 21 °C liegen bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 bis 60 Prozent. Besondere Einschränkungen des Herstellers sind natürlich zusätzlich zu berücksichtigen.
In unserem Blog Beitrag Stabparkett und Fußbodenheizung finden Sie außerdem weitere Informationen.
Ist es möglich, Stabparkett schwimmend zu verlegen?
Wir raten unseren Kunden grundsätzlich davon ab, Stabparkett schwimmend zu verlegen, denn das Stabparkett arbeitet dafür zu stark. Die Alternativen: Verschrauben Sie das Stabparkett entweder auf einer Holz-Unterkonstruktion oder überlassen Sie die Montage in Form eines vollflächigen Verklebens einem Profi-Handwerker.
Ist für Stabparkett eine Dehnungsfuge erforderlich?
Ja, unbedingt! Stabparkett dehnt sich bei Wärme und Feuchtigkeit aus und benötigt dafür Bewegungsfugen von 10-15 Millimetern zu allen festen Bauteilen, um nicht anzustoßen. Das gilt auch für alle Übergänge und Türen.
Ist Stabparkett für die Küche geeignet?
Stabparkett in der Küche ist nur eingeschränkt geeignet. Denn Feuchtigkeit und Wasserspritzer sind nicht gut für das Holz, lassen sich beim Kochen, Essen und Spülen aber nicht hundertprozentig vermeiden. Daher sollte Stabparkett nur dann in der Küche verlegt werden, wenn es anschließend mit einer wasserresistenten Lackschicht versiegelt wird.

In unserem Blog Beitrag Stabparkett in der Küche finden Sie außerdem weitere Informationen.
7
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular